Angst, Phobie und Panik mit Hypnose in Dresden behandeln

Mein Bestreben ist es, dass Sie durch eine Hypnose bei mir Ihre Gesundheit und Ihre Lebensfreude wiedergewinnen. Deshalb bin ich mit Leidenschaft und Herzblut Hypnosetherapeutin.

Wollen Sie Ihre Angst mit Hilfe von Hypnose loswerden?

Hypnose Dresden Angst Phobie Panik

123rf.de© bowie15

Ist Ihre Angst belastend und lähmend? Schränkt Ihre Angst Ihre Lebensfreude ein? Vermeiden Sie es, aufgrund Ihrer Angst mit dem Flugzeug zu fliegen oder Berge zu besteigen? Benutzen Sie lieber Treppen als Aufzüge? Weichen Sie Menschenmengen oder dem Kontakt mit bestimmten Tieren aus? Führt Ihre Angst zu Panik, so dass Ihr Herz zu rasen beginnt und Ihr Puls steigt? Haben Sie Angst zu sterben?

Dann könnte Hypnose eine interessante Technik für Sie sein. Denn Hypnose eignet sich zur Therapie von Ängsten (Quelle: Ärzteblatt).

Etwa 15 Prozent der Bevölkerung leiden unter Angst. Die Betroffenen erzählen mir in der Beratung, dass sie der Angst in vielen Situationen hilflos ausgeliefert sind. Diese Angst würde ihr Leben beeinträchtigen. Deshalb suchen sie nach Wegen, um die Angst loszuwerden und ein normales Leben führen zu können. Angst kann viele Gesichter haben. Eines haben alle Ängste und Phobien gemeinsam, sie schränken die Bewegungsfreiheit und auch die Lebensqualität ein. Als Beispiel sei die Flugangst genannt. Die Betroffenen vermeiden Flugreisen oder „ertragen“ den Flug nur unter absolutem Stress.

Die Voraussetzung für eine erfolgreiche Hypnosebehandlung ist die vorherige Abklärung der Ursachen der Angst durch Ihren Hausarzt. Denn Angst kann auch organische Ursachen haben, wie beispielsweise eine Funktionsstörung der Schilddrüse.

Informationen zu Hypnose bei Angst, Phobie und Panik

Hypnose kann in Verbindung mit psychotherapeutischer Beratung helfen, dass Sie Ihre Angst und Panik loswerden.

Im Vorgespräch werden wir über den oder die Auslöser Ihrer Angst sprechen. Vielleicht gab es ein traumatisches Ereignis in Ihrem Leben, welches diese panische Angst ausgelöst hat? Möglicherweise hat sich dadurch die „Angst vor der Angst“ entwickelt. Wenn Sie einverstanden sind, werden wir uns auch die Umstände der angstauslösenden Situationen ansehen. Gemeinsam können wir besprechen, welche Wege in Ihrem konkreten Fall aus Ihrer Angst heraus führen. Ein Möglichkeit zum Auflösen der Angst und Panik könnte Hypnose sein.

Eine Hypnose besteht aus mehreren Teilschritten. Nach der Tranceeinleitung wird der Hauptteil hilfreiche Suggestionen zur Auflösung Ihrer Angst enthalten. Am Ende der Hypnose erfolgt die Rückkkehr in das Hier und Jetzt.

Falls Sie sich noch nie mit hypnotischen Suggestionen beschäftigt haben, fragen Sie sich möglicherweise, was da genau gemacht wird? Für ein bessere Vorstellung was „Suggestionen zur Angstauflösung“ sind, habe ich im Folgenden einige hilfreiche Suggestionen aufgelistet. Diese Visualisierungen werden natürlich an Ihre spezielle Situation angepasst.

Hilfreiche Gedanken und Vorstellungen bei Angst können beispielsweise sein:

  • In jeder Situation bleibst du stets ruhig und gelassen.
  • Alle störenden und behindernden Gedanken lösen sich sofort auf.
  • Du bist frei und ungezwungen in deinen Handlungen.
  • Alle traumatischen Erlebnisse sind nun vollständig aufgelöst.
  • Du atmest ruhig und entspannt, dein Kreislauf und dein Puls sind für dich optimal, dein ganzer Körper arbeitet perfekt für dich.
  • Stell dir jetzt vor deinem inneren Auge vor, wie sich dein Problem vollständig aufgelöst hat.

Weitere Informationen zu Suggestionen finden Sie unter 3. Hauptteil mit Suggestionen.

Diese Suggestionen können wir in Ihrem Unterbewusstsein verankern. Im Vorgespräch besprechen wir den für Sie geeigneten Anker. Sollte die Angst wieder auftreten, können Sie mit Hilfe des Ankers die Suggestionen selbstständig erneut aktivieren.

Die für Sie hilfreichen Gedanken, Bilder und Gefühle können in Ihrem Unterbewusstsein programmiert werden.

Viele Menschen bekommen tatsächlich bereits Angst, wenn Sie sich die angstauslösende Situation nur vorstellen.

Flugangst lässt sich gut mit Hypnose therapieren.

Von Flugangst betroffene Menschen brauchen gar nicht in einem Flugzeug zu sitzen, um ihre oft panische Flugangst zu spüren. Denn das Unterbewusstsein unterscheidet nur ganz gering, ob etwas real oder nur in der Vorstellung des Betroffenen passiert. Das führt dazu, dass in den meisten Menschen bereits der Gedanke an die angstauslösende Situation Stress und Panik auslöst. In der Hypnose nutzen wir diesen Fakt.

Sind Sie von Flugangst betroffen? Spüren Sie schon Angst bei dem Gedanken gleich in ein Flugzeug steigen zu müssen?

Bei einer Hypnosetherapie zur Auflösung einer Flugangst, werden Sie als allererstes körperlich, seelisch und geistig ganz tief entspannt. In diesem Entspannungszustand begleite ich Sie gedanklich zu einem Flugzeug. Sobald Stress, Panik und Angst zunehmen, gehen wir aus der Situation und zurück in die Entspannung. Ist der Stresspegel wieder gesunken, können wir erneut in die angstauslösende Situation gehen. Mit der Zeit werden der Stress und die Angst nachlassen. So kann es uns gelingen, dass Sie sich völlig ohne Angst das Einchecken, den Start, den Flug und die Landung vorstellen.

Und wie zuvor erwähnt, unser Unterbewusstsein unterscheidet nur ganz gering, was real und was in unserer Vorstellung passiert. Wenn Sie bei der Vorstellung der Situation keine Angst mehr verspüren, können Sie dies bei einem realen Flug überprüfen.

Ralph hat eine Panikstörung

In meine Praxis kommen regelmäßig Klienten deren Angst so groß ist, dass sie therapeutische Hilfe benötigen. So war es auch bei Ralph*. Er erzählte mir, dass er seit einigen Jahren unter Panikattacken leidet.

Bei der ersten Panikattacke wusste Ralph nicht, was mit ihm los war. Plötzlich fing sein Herz an zu rasen, ihm wurde schwindlig und der Puls schnellte in die Höhe. Ralph spürte Todesangst und rief sofort den Rettungsdienst. Die Ärzte nahmen ihn mit ins Krankenhaus. Dort wurde Ralph gründlich untersucht, glücklicherweise waren alle organischen Befunde in Ordnung.

So erging es ihm noch weitere Male. Wie aus dem Nichts spürte er einen starken Schmerz in der Brust und bekam Angst zu sterben. Bei der letzten medizinischen Untersuchung wurde Ralph die Diagnose Panikstörung gestellt. Er recherchierte daraufhin im Internet und fand heraus, dass ihm möglicherweise Hypnose bei dieser panischen Angst helfen könnte. So vereinbarte er einen Termin mit mir.

Im Vorgespräch stellte Ralph viele Fragen zur Hypnose. Wie fühlt sich Hypnose an? Werde ich fest schlafen? Ob schon mal jemand nicht wieder aufgewacht ist? Ich beantwortete alle Fragen und schlug vor, dass wir ein paar kleine Übungen machen, damit er ein Gefühl für die hypnotische Trance bekommen kann. Ralph war sofort einverstanden. Nach den Übungen war er schon wesentlich entspannter. Die Trance erinnerte ihn an den Flow-Zustand. Ralph erlebt diesen Zustand regelmäßig beim Fußball. Er ist auf das Spiel voll konzentriert, dennoch bekommt Ralph alles um sich herum mit.

Im nächsten Schritt wollte ich Ralph in der hypnotischen Trance an einen Meeresstrand führen. Er konnte sich sehr gut auf die Trance einlassen und lies sich dadurch tief in die wohltuende Entspannung sinken. Wir mussten jedoch feststellen, dass es Ralph schwer fiel, sich verschiedene Bilder, wie beispielsweise diesen Meeresstrand, vorzustellen. Das ist verständlich. Wer sich in seinem Leben noch nie Situationen bildlich intensiv vorgestellt hat, muss dies erst einmal trainieren.

Denn es ist so, dass unser Unterbewusstsein ausschließlich mit Bildern arbeitet. Wenn wir während der Hypnose die Kraft unseres Unterbewusstseins nutzen wollen, ist es unumgänglich die Sprache der Bilder anzuwenden. So wurde es notwendig, dass Ralph seine visuellen Fähigkeiten trainierte.

Was sind die angstauslösenden Situationen?

In der nächsten Sitzung erkundigte ich mich nach den Situationen, in denen die Angst aufgetaucht war. Ralph erzählte mir die Umstände der verschiedenen Panikattacken. Gemeinsam erarbeiteten wir, was ihm in diesen Situationen helfen könnte. Diese Lösungen formulierten wir in positive Suggestionen.

Wir vereinbarten einen Termin für das Setzen der ersten Hypnose. Zum vereinbarten Termin war Ralph dann doch ziemlich aufgeregt. Aber kaum saß er im Hypnosesessel, wurde er bereits ruhiger. Er kannte den Ablauf der Hypnose und hatte auch Vertrauen zu mir aufgebaut.

Nach der Hypnose besprach ich mit Ralph seine hypnotischen Erlebnisse. Er hatte sich als Wohlfühlort einen Spaziergang am Meer gewünscht. Begeistert erzählte Ralph, dass er das Meer sehen, hören und riechen konnte.

Verankerung hilfreicher Suggestionen

Der Auslöser der Angst vor dem Tod saß sehr tief in Ralph. Deshalb vereinbarten wir weitere Termine für vertiefende Hypnosen. Unser Ziel war es, die Suggestionen noch fester in seinem Unterbewusstsein zu verankern. Ralph freute sich auf die Sitzungen. Denn neben der tiefen Entspannung spürte er, dass die Angst nachließ und er neue Lebensfreude gewann.

* Alle Angaben komplett anonym und nicht auf andere Fälle übertragbar.

Suggestive Hypnose = Entspannung + Verankerung hilfreicher Suggestionen im Unterbewusstsein.

Mein Angebot – Hypnose in Dresden zur Behandlung von Angst, Phobie und Panik

Sind Sie auf der Suche nach einer Methode, mit welcher Sie besser mit Ihrer Angst umgehen können? Dann ist Hypnose vielleicht eine geeignete Technik für Sie. Wenn die organische Verursachung der Angst ausgeschlossen ist, können wir möglicherweise mit Hypnose Ihre Angst und Panik auflösen.

Dazu werden wir uns Ihre Angst und deren Auslöser ansehen. Wir werden besprechen, welche Suggestionen Ihnen in diesen Situationen helfen könnte. Diese Lösungen werden wir mit Hilfe von Hypnose direkt in Ihrem Unterbewusstsein verankern. Damit wollen wir erreichen, dass Ihr Unterbewusstsein zukünftig anders mit der Angst umgehen kann.

Suggestive Hypnose lebt von Vertrauen und Wiederholung. Mit jeder Hypnose können Sie tiefer sinken und besser loslassen. Damit kann die Hypnose mit jedem Mal besser wirken.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich Sie begleiten sowie mit meinem Wissen und meiner Erfahrung für Sie da sein darf – Ihre Hypnosepraxis in Dresden.

Unser Ziel ist es, dass Ihr Unterbewusstsein in der nächsten Angstsituation automatisch die in der Hypnose verankerten Suggestionen aktiviert und dadurch die Angst spürbar nachlässt.

„Angst liegt nie in den Dingen selbst, sondern darin, wie man sie betrachtet.“

– Anthony de Mello

Wenn Sie Interesse und weitere Fragen zu meinem Angebot „Hypnose bei Angst, Phobie und Panik“ haben, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für ein Erstgespräch mit mir. Sie sind zu keinen weiteren Gesprächen verpflichtet.


Die Inhalte des Beitrages sind urheberrechtlich durch die Hypnosepraxis Dresden von Kathrin Nake geschützt. Letzter Zugriff auf die angegebenen Quellen: 02.02.2019.


Angst, Phobien und Panikattacken – Hypnose in Dresden
Gern bin ich mit meinem Wissen sowie meiner Erfahrung für Sie da!

Zurück nach oben

Kommentare sind geschlossen.