Hypnose bei Depressionen

Hypnose bei Depressionen

Depressionen gehören zu den sehr häufig vorkommenden seelischen Erkrankungen (5-10 Prozent der Bevölkerung erkranken mindestens einmal in ihrem Leben an Depressionen). Die betroffenen Personen kommen vielmals nicht richtig in ihrem Leben klar, haben keine Kraft und Energie, keine Lust zu Aktivitäten, keinen Appetit und können nicht schlafen. Überdies dreht sich ihr Denken im Kreis und sie ziehen sich oft aus den beruflichen und sozialen Bereichen zurück.

Hypnose Dresden Depression

Symptome bei Depressionen

Hinweise auf eine Depression sind Einschränkungen im

  • Denken (z. B. Reduzierung der Konzentrationsfähigkeit, „Grübelzwang“)
  • Fühlen (z. B. Gefühl unmotiviert, traurig, leer und hoffnungslos zu sein)
  • Antrieb (z. B. Minderung von Entschluss- und Handlungsfähigkeit)
  • Vitalgefühl (z. B. zugeschnürte Brust, Gefühle wie Taubheit oder Tod)
  • Vegetativum (z. B. Schlafprobleme, Appetitlosigkeit, Kopfschmerzen)

Ursachen der Depressionen

Es sind verschiedene Verursachungen von Depressionen bekannt. Einerseits können Depressionen  bspw. durch Pharmazeutika, organische Erkrankungen oder auch durch Schilddrüsenunterfunktion entstehen. Andererseits können sie aber auch jahreszeitlich bedingt im Herbst beginnen und dann im Frühjahr wieder abklingen. Des Weiteren sind Depressionen regelmäßig eine Folge von Erschöpfung oder Schicksalsschlägen.

Aus diesem Grund ist es generell wichtig, zunächst einmal abzuklären, was die Ursache der Erkrankung ist. Sobald der Hausarzt die Verursachung bestimmt hat, ist eine psychotherapeutische bzw. hypnotherapeutische Behandlung möglich.

Bei Depressionen empfiehlt sich eine Kombination aus Psychotherapie und Hypnotherapie.

Psychotherapie

Marshall B. Rosenberg sagte einmal „Depression ist die Belohnung für das Bravsein.“ Dementsprechend sollten in der Psychotherapie die eigenen Denkmuster und Glaubenssätze besprochen werden. Es ist wichtig, dass die betroffenen Personen erkennen, dass sich die ersten Glaubenssätze bereits in der Kindheit eingeprägt haben und dass manche dieser Denkmuster heute nicht mehr gültig und sogar schädlich für ein glückliches und zufriedenes Leben sind.

Hypnotherapie

Im Erstgespräch werden wir über Ihren persönlichen Wohlfühlort sprechen. In der Hypnose gibt es keinen Raum und keine Zeit, daher kann ich Sie mit Hilfe von Suggestionen an diesen Ort begleiten. Dort angekommen ist es möglich, dass Sie wieder Leichtigkeit und Lebensfreude spüren. Aber auch Zuversicht und Lebensmut können mit Hilfe von Suggestionen direkt im Unterbewusstsein verankert werden.

Ein positiver Effekt bei der Hypnotherapie ist das Ausschalten bzw. das Ruhen des Bewusstseins in der hypnotischen Trance. Anders ausgedrückt: die Gedanken hören auf, sich im Kreis zu drehen, denn Sie entspannen sich tief während Sie sich auf meine Stimme konzentrieren.

Ein weiteres Angebot von mir für Sie ist die kommunikative – forensische Hypnose. Während der hypnotischen Trance ist es möglich, in Kontakt mit dem Unterbewusstsein zu treten. Falls Sie sich bspw. unsicher in Bezug auf den Auslöser Ihrer Depression sind, ist es bei entsprechend tiefer Entspannung möglich, mit Ihren Unterbewusstsein zu kommunizieren und den Auslöser ausfindig zu machen.

Hypnose Dresden Depression 2

Kontakt

Hypnose Dresden Kathrin Nake

Wenn Sie Interesse und weitere Fragen zu meinem Angebot „Hypnose bei Depressionen“ haben, freue ich mich auf Ihren Anruf.

Für Fragen und Informationen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung!

Meine Kontaktdaten finden Sie auf der Seite Person / Kontakt / Kosten.

 

Die Inhalte geben die Meinung und Auffassung der Autorin (Kathrin Nake) wieder und sind urheberrechtlich geschützt.

Hypnose bei Depressionen –
Gern bin ich mit meinem Wissen sowie meiner Erfahrung für Sie da!

 

Comments are closed