Ängste, Phobien und Panikattacken

Ängste, Phobien und Panikattacken

Ängste, Phobien und Panikattacken

Die Ursachen von Ängsten, Phobien und Panikattacken sind den Betroffenen oft unbekannt. Vielmals liegen längst vergessen geglaubte Traumata zugrunde.

Es gibt eine Vielzahl an Ängsten und Phobien. Eines haben alle Ängste und Phobien gemeinsam, sie schränken die Bewegungsfreiheit und vielmals auch die Lebensqualität ein. Als Beispiel sei die Flugangst genannt. Die Betroffenen vermeiden Flugreisen oder „ertragen“ den Flug nur unter absoluten Stressbedingungen.

Leiden Sie unter Zahnarztphobie?

Wenn Sie Hilfe bei Angst vor dem Zahnarzt suchen, klicken Sie bitte auf Zahnarztphobie.

Panikattacken sind plötzlich auftretende Angstattacken, die dazu führen, dass die Betroffenen Angst um ihre Gesundheit und ihr Leben bekommen. Folglich erleben die betroffenen Personen die Attacken völlig unvorbereitet und können diese auch nicht kontrollieren. Deshalb kommt es vielmals auch zu einer Überempfindlichkeit aus Angst vor der nächsten Panikattacke. Obzwar die Auslöser für Panikattacken vielfältig sind, sind sie nicht selten eine Reaktion auf Bedrohung und Überlastung.

Generalisierte Angststörung

Bei Menschen mit generalisierter Angststörung ist die Angst generalisiert und anhaltend. Sie ist nicht auf bestimmte Umgebungsbedingungen oder Situationen beschränkt, sondern vielmehr „flüchtig“.

Hilfe durch Hypnotherapie

Neben der rein psychotherapeutischen Behandlung von Ängsten, Phobien und Panikattacken kann auch eine Kombination mit Hypnose für die Betroffenen hilfreich sein.

Nehmen wir als Beispiel die FahrstuhlangstAngst in engen Räumen (Klaustrophobie). Das erste Ziel könnte es sein, sich bewusst zu machen, dass der enge Raum als solches keine Angst auslösen kann. Es ist eher wahrscheinlich, dass ein früheres Erlebnis heute zu dieser Angst in engen Räumen führt. Ähnlich ist es bei der Angst bspw. vor Hunden oder Spinnen (Tierphobien).

Wenn es also gelingt, sich mit den Mitteln der Psychotherapie an den Auslöser – also das frühere, als traumatisch erlebte Ereignis – zu erinnern und mittels Hypnose bspw. den Stressfaktor zu kompensieren, ist eine dauerhafte Auflösung der Angst möglich.

Honorarkosten

Die Hypnose bei Ängsten, Phobien und Panikattacken stellt eine besondere Form der Hypnose dar. Im Erstgespräch werden wir über Ihre Ziele sprechen. Im Anschluss an das Gespräch erarbeite ich Ihre individuelle Hypnose.

Detaillierte Informationen zu den Honorarkosten finden Sie auf meiner Seite Person/Kontakt/Kosten.

Kontakt

Wenn Sie Interesse bzw. weitere Fragen zu Hypnotherapie und Hypnose–Coaching haben, dann freue ich mich auf Ihren Anruf.

Praxis Kathrin Nake Dresden in 01069 Dresden, Uhlandstr. 39

Jetzt anrufen und Termin vereinbaren: Telefon Festnetz: 0351 8749 1870, Handy: 0176 5511 7213

Die Inhalte geben die Meinung und Auffassung der Autorin (Kathrin Nake) wieder und sind urheberrechtlich geschützt.

Ängste, Phobien und Panikattacken – Gern bin ich mit meinem Wissen sowie meiner Erfahrung für Sie da!

Comments are closed